Kreuz und queer durch die Galaxis

Beim Suchen nach alten Unterlagen ist dieses Blatt wieder aus den Untiefen unseres Kellers emporgekommen.

Das Party-Motto auf dem Bi-Treffen 2002 in Meschede war “Kreuz und queer durch die Galaxis”. Damals fremdelte ich noch reichlich mit den Motto-Partys und dem Verkleiden, aber irgendwas scheint mich dennoch bewogen zu haben, den Fragebogen mit nach Hause zu nehmen und aufzuheben.

Wenn ich jetzt so zurückblicke, zeigt es mir einmal mehr, dass Geschlecht auch im deutschsprachigen Bi-Kontext schon lange jenseits in Stein gemeißelter Binaritäten gesehen wurde.

Heute würde man vermutlich an der einen oder anderen Stelle andere Begrifflichkeiten verwenden, aber die Skala am unteren Rand macht deutlich, dass Geschlecht – ebenso wie sexuelle Orientierung – als Kontinuum gesehen wurde. Und das kleine Wörtchen “gegenwärtig” ganz am Ende bringt wunderschön zum Ausdruck, dass auch hier “nix fix” ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.